Angepinnt AyoRework - Neue Wirtschaft in bekannter Umgebung!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich äußer mich jetzt auch mal, aber nur zu dem Thema Resett.

      Ich finde einen Resett zu 1.13 vollkommen sinnfrei. Erstens gab es erst einen halb Resett, der erstmal vollkommen gereicht hat, meiner Meinung nach und außerdem macht man doch nicht zu jedem größerem Update einen Resett. Denkt doch mal an die vorangegangen. Noch dazu betrifft das Update im ganzem Umfang nur Leute, die auf dem Ozean leben. Dieser Anteil ist nicht besonders groß.
      Ich würde mich für einen Resett in ein paar Jahren aussprechen und abwarten.
      Zur Wirtschaft gibt es ja anscheinend schon Pläne, ich hoffe, dass dann der Handel wieder mehr aufblüht.

      MfG Lucky
    • FinchenOne schrieb:

      Und wer will auf oder im Wasser leben? Ich finde die Idee auch ziemlich sinnfrei.
      das hat warscheinlich den einfachen Hintergrund, dass mit 1.13 nur und ausschließlich (Unter)wasser content hinzugefügt wurde ;)
      [IMG:https://orig03.deviantart.net/d48b/f/2016/025/a/5/sba_logo_small_by_zariem-d9pau86.png]
      "Was heute als Science-Fiction-Roman begonnen wird, wird morgen als Reportage beendet."
      (Arthur C. Clarke)

      "Schrievfehlers sünd extra maakt woorn, de oll Muffelkoppen mutten ook ja watt tau meckern finden."

      Avatar ©2015-2018 by GroxikavonDarkside
      Char ©2015-2018 Ischalik
    • Ich schließe mich allen Meinungen vor mir an und finde es genauso sinnfrei.
      Deshalb

      melks schrieb:

      könnte die Hauptwelt ja zunächst etwas erweitern. also mit wasserfläche
      Es haben eh wenige auf oder unter Wasser gebaut.
      Was du heute kannst besorgen,
      das verschiebe ruhig auf morgen.
      Denn was du heute kannst erleben,
      kann dir morgen keiner nehmen.
    • Wenn sich das tatsächlich jemand antun möchte, kann er das ja auch weiterhin gern tun. Man kann sowohl das Seegras, als auch die Korallen Farmen und Pflanzen. Da spricht ja nichts dagegen.

      J.R.R. Tolkien schrieb:

      Es ist eine gefährliche Sache, aus deiner Tür hinauszugehen. Du betrittst die Straße, und wenn du nicht auf deine Füße aufpasst, kann man nicht wissen, wohin sie dich tragen.
    • melks schrieb:

      Man könnte die Hauptwelt ja zunächst etwas erweitern. also mit wasserfläche
      Aktuell haben wir schon sehr viel Wasser auf der Hauptwelt. Noch mehr Wasser halte ich eher für weniger gut.

      FinchenOne schrieb:

      Man kann sowohl das Seegras, als auch die Korallen Farmen und Pflanzen.
      Richtig. Oder um Strafpunkte loszuwerden, kann man als Strafarbeit, mal ein bisschen Seegras auf der Hauptwelt pflanzen, statt Blumen & Bäume :)
    • Mein GS hatte ehemals eine Wasseranbindung (Glaube war See aber kp mehr)
      Da hätte das neue Update schon für schönere Gestaltung gesorgt... aber jut... das Wasser wurde von der Nachbarschaft alles mühsam entfernt... ist halt so ;)

      Es reicht aber auch eigentlich aus... wenn die Farmwelten in 1.13 sind... (Was Survival angeht freu ich mich bereits auf 1.13..., aber was die Commandsangeht habe ich dann Privat im SP noch viel umzustellen xD)
      Autor, Künstler, Sammler und Abenteurer (mit )
      __________________________
    • Wenn wir den "du warst seit dem Reset kaum aktiv auf dem Server und hast deshalb nix zu meckern"-Teil überspringen könnten, würde ich gerne mal einen Vorschlag machen:

      Kann man denn nicht einfach mal eine Abstimmung machen, wer mit der aktuellen Gesamtsituation zufrieden oder eben unzufrieden ist? Es muss ja nicht gleich "Wer ist für/gegen einen Re-Reset" sein, aber ich habe in den letzten Tagen gemerkt, dass eben nicht alle so 100% zufrieden sind zur Zeit und fände es schön, wenn die Diskussion darüber, was man verbessern kann wieder etwas aufleben würde.

      Und ja, ich habe die kompletten acht Seiten dieses Thread's relativ gründlich durchgelesen, also bitte nicht einfach die Augen verdrehen und schreiben "das hatten wir doch alles schon..." Ich habe einfach das Gefühl, das das ganze nach wie vor ein nicht fertig diskutiertes Thema ist. Eine kleine Diskussion mit einer stützenden Umfrage will schließlich keinem wehtun.
      Und wenn der Konsens tatsächlich der ist, dass viele nach wie vor unzufrieden sind, profitieren doch alle davon, wenn man die Gründe dafür nochmal unter die Lupe nimmt.


      Ich habe halt einfach das Gefühl das man sich der Kritik (zum Beispiel von Temalien und melks) zwar ausführlich angenommen hat, aber irgendwie nicht darauf eingegangen ist, sondern einfach versucht hat, jeden Kritikpunkt zu widerlegen, ohne Eingeständnisse zu machen. Nach dem Motto "Das bleibt jetzt einfach so, Punkt!" Und dann werden die beiden oben genannten sogar noch damit abgefertigt, dass sie ja noch garnicht aktiv gespielt haben, seit dem Reset und ihre Kritik deshalb eh nicht von Bedeutung sei.

      (und bitte keine Katzenbilder mehr. Die ziehen das ganze ins Lächerliche und geben einem nicht gerade das Gefühl, ernst genommen zu werden...)
      [IMG:http://www.youscreen.de/dghsdcxnf80.jpg]
      "Ich sag ja immer: Wer nicht mit der Zeit geht, muss mit der Zeit gehen!" - Bernd Stromberg, Capitol Versicherung & Angesehener Philosoph
    • Da ich nurn das neue System ausgiebig testen konnte hier auch noch mal nen Kommentar von mir:

      Das Problem ist das ich im Moment nicht mal sagen kann ob das alte oder neue Wirtschaftssystem besser ist, ich mag die Idee des Grundeinkommens und die Steigerung dessen durch die Jobs.
      Was ich daran nicht mag ist ein gewisser Aktivitätszwang, wenn ich nicht jeden Tag einlogge bekommt man kaum Geld und wenn ich nicht jeden Tag vote auch nicht. (Ich vote jeden Tag)
      Es gibt keine Möglichkeit mal eben Geld zu farmen wenn ich nen Tag viel Zeit hab, unabhängig von anderen Spielern kann ich Erfarmtes nicht verkaufen und mal im Ernst die neuen Villager im Jobshop machen das auch nicht besser, zumal der eine erst bei lvl 50 steht, realy? lvl30 hätte auch gereicht. (trotz der 25% Prozent weniger dauert lvl 50 immer noch viel zu lang und die Aussicht das die Jobs irgendwann resettet werden erhöht die Motivation nicht.)

      Der Punkt ist: wäre die Serveraktivität größer würde dieses System vll noch funktionieren aber das ist sie nicht und sorry aber um den Staff ist es auch recht ruhig geworden.
      Ich behaupte mal einfach das der Server schon immer zu einem großem Teil von seinen tollen großen Events gelebt hat. Korrigiert mich aber ich glaub seit dem Rework hat erst ein Bootsrennen statt gefunden? (Ostern und Weihnachten hab ich vergessen) und davor weiß ich nicht.
      Aktivität kommt nicht nur von den Membern sondern auch den Projektleitern.

      So wie es im Moment aussieht gefällt mir das alte Wirtschaftssystem auf jedenfall besser.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Temalien ()

    • Temalien schrieb:

      Da ich nurn das neue System ausgiebig testen konnte hier auch noch mal nen Kommentar von mir:

      Das Problem ist das ich im Moment nicht mal sagen kann ob das alte oder neue Wirtschaftssystem besser ist, ich mag die Idee des Grundeinkommens und die Steigerung dessen durch die Jobs.
      Was ich daran nicht mag ist ein gewisser Aktivitätszwang, wenn ich nicht jeden Tag einlogge bekommt man kaum Geld und wenn ich nicht jeden Tag vote auch nicht. (Ich vote jeden Tag)
      Es gibt keine Möglichkeit mal eben Geld zu farmen wenn ich nen Tag viel Zeit hab, unabhängig von anderen Spielern kann ich Erfarmtes nicht verkaufen und mal im Ernst die neuen Villager im Jobshop machen das auch nicht besser, zumal der eine erst bei lvl 50 steht, realy? lvl30 hätte auch gereicht. (trotz der 25% Prozent weniger dauert lvl 50 immer noch viel zu lang und die Aussicht das die Jobs irgendwann resettet werden erhöht die Motivation nicht.)

      Der Punkt ist: wäre die Serveraktivität größer würde dieses System vll noch funktionieren aber das ist sie nicht und sorry aber um den Staff ist es auch recht ruhig geworden.
      Ich behaupte mal einfach das der Server schon immer zu einem großem Teil von seinen tollen großen Events gelebt hat. Korrigiert mich aber ich glaub seit dem Rework hat erst ein Bootsrennen statt gefunden? (Ostern und Weihnachten hab ich vergessen) und davor weiß ich nicht.
      Aktivität kommt nicht nur von den Membern sondern auch den Projektleitern.

      So wie es im Moment aussieht gefällt mir das alte Wirtschaftssystem auf jedenfall besser.

      Zur täglich-voten Thematik:
      Ich denke dass das tägliche Voten ein sehr sehr wichtiges Element ist.
      Und deshalb ist man nun auch so abhängig davon. Ohne voten bekommt man definitiv weniger Geld (wir reden da immerhin von 700 Pixeln pro Woche- 2800 im Monat - 33600 im Jahr + Votepoints)
      Ohne das Voten werden jedoch auch deutlich weniger Spieler auf Ayocraft aufmerksam. Genau das benötigt der Server jedoch aktuell wohl am meisten - Spieler die auf ihn aufmerksam werden.
      Von mir aus könnte das Geldsystem noch viel mehr vom Voten abhängig sein ;)

      Das mit den Events sehe ich auch anders.
      Auf alt Ayo war halt generell mehr Aktivität. Es gab einfach eine ganz andere Community. Es wurde nicht nur im TS kommuniziert sondern auch ingame im Chat. Das liegt eventuell aber auch daran dass man aktuell keine Möglichkeit hat auf /w mit /r zu reagieren. Also muss man, um mit jemandem privat schreiben zu können immer /w Spielername eingeben. Und das nervt auf Dauer - Eine Änderung die ich nicht verstehe.
      Auf Alt Ayo war die Community deutlich stärker. Es gab viel mehr Gemeinschaftsprojekte. Das sah man z.B. an Projekten wie der SBA, bei denen nach 2 Tagen 20-30 Leute teilnehmen wollten. Heute wären es vllt. maximal 5 ^^
      Ayo war für mich nie ein Eventserver, sondern eher ein Server des gemeinsamen Bauens und lebte (wie bereits mehrfach erwähnt) von seiner COmmunity. Diese Community war für mich DER Grund hier aktiv mitzuspielen. Und die gibt es halt nichtmehr. Mittlerweile loggt man sich ein und wird mitunter nichtmal zurückgegrüsst wenn man im Chat "Hallo" sagt ^^

      Achso ... alles was du sonst geschrieben hast sehe ich ähnlich ^^
    • melks schrieb:

      (...) dass man aktuell keine Möglichkeit hat auf /w mit /r zu reagieren. Also muss man, um mit jemandem privat schreiben zu können immer /w Spielername eingeben. Und das nervt auf Dauer - Eine Änderung die ich nicht verstehe (...)
      Das mit dem /r und dem /w liegt unter anderem mit dem Plugin zusammen, auf dass sich Ayo jetzt größtenteils stützt, soviel ich weiß..

      melks schrieb:

      Ich denke dass das tägliche Voten ein sehr sehr wichtiges Element ist.
      Und deshalb ist man nun auch so abhängig davon. Ohne voten bekommt man definitiv weniger Geld (wir reden da immerhin von 700 Pixeln pro Woche- 2800 im Monat - 33600 im Jahr + Votepoints)
      Ohne das Voten werden jedoch auch deutlich weniger Spieler auf Ayocraft aufmerksam. Genau das benötigt der Server jedoch aktuell wohl am meisten - Spieler die auf ihn aufmerksam werden.
      Von mir aus könnte das Geldsystem noch viel mehr vom Voten abhängig sein ;)

      Ich denke das Hauptproblem liegt wohl eher darin, dass regelmäßig der Server angepasst und Teile komplett erneuert werden... somit wurde aus Ayo in den 6-7 Jahren (oder wann es Ayo 1.0 auch gab) zu einem vollkommen anderen Server... bist auf vereinzelte Aspekte wie zbsp dass Teile des hohen Staffs nachwievor da sind oder vereinzelte Spieler aus der Ayo Urzeit noch da sind... ansonsten... sehe ich da nicht viel was noch an Ur Alt Ayo erinnern mag. (Und damals waren viel mehr Leute on als jetzt ...)

      Generell habe ich den Eindruck, dass Ayo aktuell so wenig Spieler on hatte (bis ich halt weg war) wie selten zuvor


      melks schrieb:

      Ayo war für mich nie ein Eventserver, sondern eher ein Server des gemeinsamen Bauens und lebte (wie bereits mehrfach erwähnt) von seiner Community. Diese Community war für mich DER Grund hier aktiv mitzuspielen. Und die gibt es halt nichtmehr. Mittlerweile loggt man sich ein und wird mitunter nichtmal zurückgegrüsst wenn man im Chat "Hallo" sagt ^^
      WIe oben bereits beschrieben, hat Ayo einen Wandel vom Community Survial & Freebuild Server zu einem nunja.. Wirtschafts / Freebuild Server mit Survival Aspekt gewandelt.
      Sicher es gibt beim neuen Konzept viele Vorteile, das will ich auch gar nicht bestreiten... aber unterm Strich... sieht man ja wie es dem Server geht im Vergleich zu vorher/früher

      So das war das Wort zum Tage
      lieben Gruß

      Sebastian
      Autor, Künstler, Sammler und Abenteurer (mit )
      __________________________
    • MabushXaul schrieb:

      WIe oben bereits beschrieben, hat Ayo einen Wandel vom Community Survial & Freebuild Server zu einem nunja.. Wirtschafts / Freebuild Server mit Survival Aspekt gewandelt.Sicher es gibt beim neuen Konzept viele Vorteile, das will ich auch gar nicht bestreiten... aber unterm Strich... sieht man ja wie es dem Server geht im Vergleich zu vorher/früher
      Seit ich auf Ayo bin, hab ich mich eigentlich nie so wirklich an der Wirtschaft beteiligt, nur die Jobshops habe ich genutzt und gelegentlich mal etwas in Spielershops gekauft. Damit bin ich immer gut "über die Runden" gekommen und das ist auch nach wie vor so.
      Und auch die Farmweltresets sind mir inzwischen einfach zu häufig. Ich fände einmal alle zwei Monate völlig ausreichend. Aktuell wegen der geringen Spieleranzahlen ist das Ganze sogar noch schlimmer...

      Aber mir persönlich ist der Survival Aspekt zu gering geworden. Dadurch dass Mobs nun auf der Hauptwelt deaktiviert sind. Das mag wirklich ein Segen für die Performance sein, aber mir fehlt da einfach etwas...
    • Koasa schrieb:

      MabushXaul schrieb:

      WIe oben bereits beschrieben, hat Ayo einen Wandel vom Community Survial & Freebuild Server zu einem nunja.. Wirtschafts / Freebuild Server mit Survival Aspekt gewandelt.Sicher es gibt beim neuen Konzept viele Vorteile, das will ich auch gar nicht bestreiten... aber unterm Strich... sieht man ja wie es dem Server geht im Vergleich zu vorher/früher
      Seit ich auf Ayo bin, hab ich mich eigentlich nie so wirklich an der Wirtschaft beteiligt, nur die Jobshops habe ich genutzt und gelegentlich mal etwas in Spielershops gekauft. Damit bin ich immer gut "über die Runden" gekommen und das ist auch nach wie vor so.Und auch die Farmweltresets sind mir inzwischen einfach zu häufig. Ich fände einmal alle zwei Monate völlig ausreichend. Aktuell wegen der geringen Spieleranzahlen ist das Ganze sogar noch schlimmer...

      Aber mir persönlich ist der Survival Aspekt zu gering geworden. Dadurch dass Mobs nun auf der Hauptwelt deaktiviert sind. Das mag wirklich ein Segen für die Performance sein, aber mir fehlt da einfach etwas...
      Alle 2 Monate?

      Machen wir doch alle halbe Jahr... vorallem, da die Materialfarmen (Kiesgrube und co) der Farmwelt einen großen Teil ihrer Funktion abgenommen haben, sollte das ja nun wirklich kein Problem sein xD Wenn nicht sogar noch seltener... klar dann wären Elytren, Shulkerkisten, Drachenköpfe und Dracheneier wieder selten... aber mal ehrlich... dass die fast zu Discountpreisen verkauft werden durch ihre Häufigkeit ist ja schon fast ein schlechter Witz.

      Ein Drachenei sollte etwas mega kostbares sein... von Elytra usw. mal zu schweigen...

      Ja ich weiß... meckern ist ganz leicht. Wenn man nicht in der Position sitzt, etwas dran zu ändern...

      Aber ich habe das Gefühl... als wenn viele der Änderungen... die zum Wohle des Servers waren, den Spieler entweder zu einer Umstellung gezwungen hatten oder sogar weniger den Spielern als eher der Stabilität zum Wohle waren (und dafür ist es immernoch manchmal zu buggy gewesen für diese Einschränkungen)

      Ja, der Staff ist in einer schwierigen Position, und ich würde jetzt nicht mit dem Staff tauschen wollen...
      Weil fast das ganze "Volk" sich über den Server beschwert und wiederum viele Änderungen sich wünscht... das Ergebnis ist leider nicht abzusehen :(
      Autor, Künstler, Sammler und Abenteurer (mit )
      __________________________